Ā 

#HeimatgeschichtešŸ’•

WOCHENENDEšŸ¤©šŸ„³ Zu diesem AnlaƟ mal wieder ein altes Bild aus unserer Heimatstadt um 1900. Dieses Mal ein Bild von der WeiƟgrabenstraƟe, die heute GrabenstraƟe heiƟt. Hierzu schreibt Albert Schorn in seinem Buch "Camberg in Wort und Bild" folgendes: : Aus der Mauergasse kommen wir jetzt in die WeiƟgrabenstraƟe. Hier befinden sich die GeschƤfte von Carl Schmidt, Schmied; Wilh. Hartmann Wwe, Kolonialwaren (Also die Witwe ist wohl gemeint. Hat man frĆ¼her so geschrieben, ohne den Namen der Frau zu nennen); Anton Hartmann, Zementwaren-Fabrik; Jos. Stumm, Zementwaren-Fabrik, Hut- und Kappenlager; Heinrich Hƶhler, Schneider; Wilh. Franz, Schuhmacher; Jacob Kretz, Schuhmacher, Jacob Schmitt, Fuhrunternehmer. (Wow, was es damals alles dort gab.) Viele der alten HƤuser stehen heute noch.šŸ˜





12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle BeitrƤge

Alle ansehen
Ā